Friedrich Hahn Bestattungen

Ihr Bestatter – mit Empathie und Erfahrung

Unser Bestattungshaus wurde kurz nach der Wende von Friedrich Hahn gegründet, um in der Region eine moderne Bestattungs­kultur zu etablieren, die die Bedürfnisse trauernder Angehöriger in den Mittelpunkt stellt. Basis für die bestmögliche Betreuung sind neben der Empathie und Erfahrung unser Mitarbeiter ein zertifiziertes Qualitäts­management und kontinuierliche Weiter­bildung. Friedrich Hahn selbst ist Fach­geprüfter Bestatter, geprüfter Thanato­praktiker und Trauerredner. Mit Robert Kümmeritz haben wir inzwischen auch einen Bestatter­meister in unseren Reihen. Weitere Bestattungs­fachkräfte und Trauerredner bereichern unser Team. Seit Jahren engagieren wir uns außerdem als Ausbildungs­betrieb, um unsere Qualitäts­standards an auch an die kommende Generation weiterzugeben.

Ansprechpartner

Ihre Begleiter – mit Worten und Taten

Geschäftsführer
Fachgeprüfter Bestatter
Geprüfter Thanatopraktiker
Betriebswirt
Trauerredner

Geschäftsführerin
Ausbilderin
Kundenberaterin
Buchhalterin

Kundenberaterin
Buchhalterin

Geprüfter Bestatter
Trauerredner

Bestattermeister
Geprüfter Thanatopraktiker
Ausbilder
Trauerredner

Bestattungsfachkraft
Trauerredner
Ausbilder

Auszubildender Bestattungsfachkraft

Kundenberaterin

Hausservice

Hausservice

Hausservice

Ein Blick in unsere Räumlichkeiten

In Oelsnitz und Thalheim empfangen wir Sie in „wohnlicher“ Atmosphäre zur persönlichen Beratung und zeigen Ihnen eine Auswahl an Urnen, Särgen und Accessoires. In eigenen Räumlichkeiten, die wir für Sie individuell dekorieren, ermöglichen wir Ihnen jederzeit eine persönliche Abschiednahme – auch am offenen Sarg.

In Thalheim steht Ihnen für größere Zeremonien eine Trauerhalle mit bis zu 50 Sitzplätzen zur Verfügung.

Historische Bestattungswagen

Ein Bestattungswagen ist heute eines der wenigen sichtbaren Zeichen für den Tod in der Öffentlichkeit. Alte Bestattungsfahrzeuge tun dies unserer Meinung nach auf besonders würdevolle Weise, deshalb sind wir stolz auf unseren Fuhrpark, den wir übrigens auch gerne bei Ausstellungen wie zum Beispiel beim Tag der Sachsen präsentieren.